DE| EN

Wieso man beim ethischen Investieren nicht auf Gewinne verzichten muss

Solide Investition oder Wohltätigkeit? Das fragen sich viele, wenn sie an sozial verantwortungsvolles Investieren denken. Zum Glück hat die Forschung diese Frage längst beantwortet – hunderte Studien wurden zu dieser Frage durchgeführt und die Ergebnisse beeindrucken.

Ist es möglich, ethisch zu investieren und solide Gewinne einzufahren? Ist sozial verantwortungsvolles Investieren aus finanzieller Sicht sinnvoll?

Die Antwort lautet ganz klar “Ja”! Das haben weltweit führende Forschungseinrichtungen wie Harvard und die Wharton School der University of Pennsylvania, aber auch Schwergewichte der Branche wie Morgan Stanley und die Royal Bank of Canada herausgefunden. 

Bevor wir in die Details eintauchen, hier einige der wichtigsten Erkenntnisse der Studien:

  • In den meisten Fällen haben Kriterien für sozial verantwortungsvolles Investieren keinen negativen Einfluss auf das Risiko oder die Gewinne.
  • Verantwortungsvolle Investitionen übertreffen regelmässig konventionelle Strategien.
  • 91 Prozent der Impact Investors gaben an, dass ihre Gewinne den Erwartungen entsprachen oder diese übertrafen.

Übrigens, Du kannst Deine eigene Impact-Investing-Strategie hier kreieren (kostenlos und unverbindlich).

Gewinn-Performance sozial verantwortungsvoller Investitionen

Eine Studie von Morgan Stanley und der Royal Bank of Canada hat herausgefunden, dass 75 Prozent der Investoren an ethischen Fonds interessiert sind. Und das aus gutem Grund: Mehr und mehr Studien zeigen, wie gut sozial verantwortungsvolle Investitionen sein können – für Menschen, den Planeten und die Gewinne ('people, planet and profit').

Mehr als 40 grosse Studien wurden für eine umfangreiche Untersuchung der Royal Bank of Canada herangezogen. Es wurde festgestellt, dass sozial verantwortungsvolles Investieren nicht zu niedrigeren Erträgen führt. Die Autoren der Untersuchung urteilten:

Dies ist ein wichtiges Ergebnis, da es einzelne Investoren und Treuhänder von institutionellen Fonds dabei unterstützt, sozial verantwortungsvolles Investieren mit der Erwartung zu verfolgen, dass die Anlageerträge denen traditioneller Anlagemöglichkeiten entsprechen. 

Zu ähnlichen Ergebnissen gelangte eine Umfrage des Global Impact Investing Networks (GIIN) in ihrem 2017 Annual Impact Investor Survey. Hier wurden professionelle Investoren befragt, die Impact-Investing-Strategien für ihre Kunden verwalten. Herausgefunden wurde, dass der Grossteil der Befragten Gewinne entsprechend der Rendite des Markts erreichte. 91 Prozent konnten Gewinne einfahren, die professionelle Erwartungen erfüllten oder sogar übertrafen.

Forscher an der Wharton School der University of Pennsylvania widerlegten auch den Mythos, dass Gewinne entsprechend der Marktrendite nicht mit sozial verantwortungsvollem Investieren vereinbar sind. Diese Studie ist besonders interessant, da der Link zwischen dem Erfolg der sozialen Wirkung und dem finanziellem Erfolg einer Investition gemessen wurde. Die Forscher fanden keinen Nachweis dafür, dass ethische Investitionen zu geringeren Gewinnen führen. Tatsächlich entsprachen die Gewinne bei den untersuchten Beispielen der Marktrendite.

Die Harvard University sieht es genauso: Eine Metastudie über sozial verantwortungsvolle Investment-Strategien (SRI-Strategien) zeigte, dass die Anwendung von SRI-Kriterien auf Fonds keinen negativen Einfluss auf das Risiko-Rendite-Verhältnis hat. Warum? Weil solche Kriterien sich langfristig als positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken können. Deine Investition wird damit zukunftssicher.

Es gibt zahlreiche weitere Studien, die das Gleiche zeigen: Bei verantwortungsvollem Investieren geht es nicht nur darum, Gutes zu tun. Sozial verantwortungsvolles Investieren ist auch aus finanzieller Sicht sinnvoll. Und in den nächsten Jahren könnte verantwortungsvolles Investieren noch wichtiger werden.

Gestrandete Vermögenswerte vermeiden (so genannte "stranded assets")

Damit sind wir beim wichtigsten Punkt, wenn es um nachhaltige Investitionsstrategien geht: das Vermeiden von gestrandeten Vermögenswerten. Dieser Begriff wurde von der Carbon Tracker Initiative eingeführt. Er bezeichnet Investitionen, die in der Vergangenheit wertvoll waren, aber über Zeit wertlos geworden sind: aufgrund von neuen Bestimmungen, sich ändernden Umweltfaktoren und neuen Präferenzen, da die Welt mehr und mehr umweltfreundlich handeln will – oder muss.

So kann ein Ölkonzern die Bohrrechte für ein grosses Reservoir in der Arktis haben. Diese Bohrrechte sind sehr wertvoll und erhöhen damit den Aktienwert des Unternehmens. Aber: bei diesen Rechten könnte es sich in dreierlei Hinsicht um gestrandete Vermögenswerte handeln:

Gesetzlich gestrandet

... aufgrund von Gesetzesänderungen

Die Regierung könnte neue Klimaschutzgesetze einführen oder entscheiden, dass die Bohrlizenz nicht verlängert wird. In extremen Fällen könnte die Bohrlizenz auch entzogen werden.

Wirtschaftlich gestrandet

... aufgrund von Preis- oder Nachfrageänderungen

Ölpreise könnten so weit sinken, dass es nicht mehr länger profitabel ist, nach Öl zu bohren (erneuerbare Energien stehen im Wettbewerb mit dem Preis für fossile Brennstoffe; dies trägt bereits heute zu einem rückläufigen Ölpreis bei).

Physisch gestrandet

... aufgrund von Umweltfaktoren

Das Öl könnte sich als schwieriger zugänglich erweisen als erwartet. Überschwemmungen und Dürren können in anderen Branchen auch zu physisch gestrandeten Vermögenswerten führen.

In allen diesen Szenarien geht der Wert der Anlage verloren – und der Aktienpreis wird fallen.

Potentiell gestrandete Vermögenswerte im Wert von vielen Milliarden Dollar sind derzeit noch in den Aktienpreisen vieler Unternehmen enthalten. Und das obwohl zu erwarten ist, dass diese Vermögenswerte zukünftig wertlos sein könnten.

Was solltest Du also machen, wenn Du Dich sorgst, dass Dein Geld an gestrandete Vermögenswerte gebunden ist? Das Grantham Research Institute on Climate Change and the Environment (an der London School of Economics and Political Science) rät Folgendes:

“Einzelpersonen, denen das Risiko durch gestrandete Vermögenswerte Sorgen macht, könnten mit den Treuhändern ihrer Rentenfonds und ihren Asset-Managern sprechen. Sie könnten anregen, dass durch kohlenstoffintensive Anlagen verursachte Portfoliorisiko zu reduzieren oder die Investitionen in kohlenstoffärmere Anlagen wie erneuerbare Energien zu erhöhen.”

Gewinne aus sozial verantwortungsvollen Investitionen: Was kann ich erwarten?

Wir können keine Gewinne garantieren – niemand kann das. Jedoch können wir Deine Strategie so entwickeln, dass sie der Performance des gesamten Aktienmarkts folgt. Wir schaffen das, indem wir Dein Portfolio aus 30 bis 40 Unternehmen aufbauen, die hinsichtlich Branchen, Ländern und Grösse diversifiziert sind.

Historisch ist der Aktienmarkt jedes Jahr um 9 Prozent gewachsen. Abhängig vom Verhältnis der Aktien und Rentenpapiere in Deiner Investitionsstrategie kannst Du Deine zu erwartenden Gewinne basierend auf diesen Zahlen schätzen.

Bitte beachte: Der Aktienmarkt ist nicht der richtige Ort, um schnell reich zu werden! Wir empfehlen unseren Kunden, ihr Geld für mindestens fünf Jahre anzulegen. Auch wenn der Aktienmarkt langfristig immer gestiegen ist, gab es einige Jahre, in denen der Markt bedeutend gewachsen ist und in anderen mussten die Investoren eine negative Rendite hinnehmen.

Auch wenn mehr Zeit gewöhnlich zu mehr Stabilität führt, kann die historische Performance nicht dazu benutzt werden, um die Zukunft vorherzusagen.

Klingt grossartig! Wie kann ich loslegen?

Willst Du gerne Deine ganz eigenen verantwortungsvollen Gewinne machen? Wir unterstützen Dich gerne dabei! Fülle dazu den Fragebogen aus. Wir werden eine Investitionsstrategie erstellen, die auf Deinen persönlichen Werten und Interessen beruht – und die auch darauf abzielt, Gewinne entsprechend der Marktrendite zu erreichen.

Das Ausfüllen des Fragebogens ist zu 100 Prozent unverbindlich. Du kannst es ausprobieren, bevor Du Dich dazu entschliesst, mit uns zu investieren – die Entscheidung liegt ganz bei Dir!

Whatsapp logo